Kompetenz im Brandschutz

Offiziell qualifizierter Minimax Brandschutzwart

Für die Betreuung und Kontrolle von installierten Gas-Löschanlagen ist gemäß VdS vom Betreiber ein verantwortlicher Betriebsangehöriger (Brandschutzwart für Gas-Löschanlagen) sowie ein Stellvertreter zu benennen. Minimax möchte seine Kunden auf der sicheren Seite wissen und qualifiziert schon seit über fünfzehn Jahren Brandschutzwarte für diese wichtigen Aufgaben.


Diese Qualifizierung gibt dem Unternehmen/Betreiber die Gewissheit, dass

  • das Risiko einer brandbedingten Betriebsunterbrechung minimiert werden kann,
  • die brandschutztechnischen Auflagen der VdS Schadensverhütung GmbH erfüllt werden können:

                  - 2093 Kohlendioxid Feuerlöschanlagen
                  - 2380 Inertgas Feuerlöschanlagen
                  - 2381 Chemische Löschanlagen
                  - 2496 Ansteuerung von Feuerlöschanlagen

  • das Personal den betriebsbereiten Zustand der Anlage erhalten kann,
  • die verantwortlichen Mitarbeiter in der Lage sind, die von den Berufsgenossenschaften geforderten Unterweisungen gemäß BGR 134 (Einsatz von Feuerlöschanlagen mit Sauerstoff verdrängenden Gasen) durchzuführen.


Zielgruppe: Die Qualifizierung wendet sich an Mitarbeiter, die für die Erhaltung der Betriebsbereitschaft der Brandschutzeinrichtung benannt sind, sowie an Sicherheits- beziehungsweise Brandschutzbeauftragte und Mitarbeiter von Werkfeuerwehren.


Dieses Seminar wurde durch den Q-Pool 100 – die offizielle Qualitätsgemeinschaft internationaler Wirtschaftstrainer und -berater e.V. begutachtet und mit dem Gütesiegel ausgezeichnet.

Erfahrene Trainer - Viele Übungen und Demonstrationen

Gesetze, Verordnungen, die Berufsgenossenschaften und die VdS Schadenverhütung GmbH fordern vom Brandschutzwart und seinem Stellvertreter fundierte Kenntnisse über  Komponenten und Funktionen der ihnen anvertrauten Anlage. Ihre Qualifikation ist ein wichtiger Baustein für die Erhaltung der Funktionssicherheit. Trainer der Minimax geben hier ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiter. Übungen und Demonstrationen, statt langatmiger Vorträge, das zeichnet den Stil dieser Seminare aus. In den Pausen und nach Feierabend gibt es viele Gelegenheiten, sich mit den Verantwortlichen aus anderen Unternehmen auszutauschen. Wer dieses Training absolviert hat, weiß worauf es ankommt, um der Gas-Löschanlage die höchstmögliche Wirksamkeit zu geben.

Schritt 1- Grundlagenseminar

Themen:

  • Vorschriften/Richtlinien, Berufsgenossenschaftliches Regelwerk
  • Arten, Komponenten und Funktionsweise einer Gas-Löschanlage
  • Notwendige Kenntnisse zur Beurteilung der Löschwirkung und Erkennen von Beeinträchtigungen
  • Erhalten der Betriebsbereitschaft und Erkennen von Störungen
  • Wiederherstellen der Betriebsbereitschaft nach dem Auslösen der Anlage durch den Anlagenerrichter
  • Verhalten und Sicherheitsvorkehrungen bei Außerbetriebnahme sowie Blockierung der Anlage
  • Unterweisungspflicht
  • Umweltgerechter Umgang mit Löschmitteln
  • Aufgaben des Brandschutzwarts für Gas-Löschanlagen und seines Stellvertreters


Methoden: Kurze Impulsvorträge, Demonstrationen, praktische Übungen und Unterweisungen, Erarbeiten von Fallstudien
Dauer: Zwei Tage in einem unserer Brandschutz-Trainingszentren oder in ausgewählten Seminarräumen.

Schritt 2 - Praxistraining an der eigenen Anlage

Nach erfolgreichem Abschluss des theoretischen Teils vereinbaren wir mit Ihnen den Vor-Ort Termin für die praktische Unterweisung.


Sichtprüfung/Zustandskontrolle/Tätigkeiten an:


Gaslöschzentrale:

  • Flaschenbatterien/Druckbehälter
  • Bereichsventil
  • Auslöseeinrichtung
  • Be- und Entlüftungseinrichtung
  • weiteren relevanten Komponenten


Löschbereich:

  • Unterzentralen
  • Personenschutzeinrichtungen
  • Türschließeinrichtungen
  • Bauliche Voraussetzungen
  • Einhaltung der VdS-Richtlinen
  • Allgemeine Einhaltung von Anforderungen an den Brandschutz


Brandmeldeanlage:

  • Auswerten von Signalen der Löschanlage
  • An-/Abmelden bei der zuständigen Stelle (Feuerwehr)


Dauer: Das Training wird gemäß der Checkliste des zu führenden Betriebsbuchs sowie der vor Ort befindlichen Anlagenbeschreibung geführt.

Veranstaltungsorte & Termine

 

Bad Oldesloe - Minimax Schulungszentrum
28.02.-01.03.2017
18.05.-19.05.2017
13.07.-14.07.2017
07.12.-08.12.2017
 
Bad Urach - Minimax Schulungszentrum
30.03.-31.03.2017 AUSGEBUCHT
10.08.-11.08.2017
 
Großraum Kassel - Seminarhotel
29.06.-30.06.2017
 
Großraum Nürnberg
23.11.-24.11.2017 AUSGEBUCHT

 
Seminarzeiten Theorie – Schritt 1
1. Tag 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
2. Tag 09.00 Uhr – 16.00 Uhr


Seminarzeiten Praxis – Schritt 2
Den Termin für das Praxistraining vereinbaren wir mit Ihnen nach Schritt 1.


Kosten: Der Preis beträgt 980,-€ zzgl. MwSt. pro Teilnehmer. Die Seminargebühren beinhalten die Lernfelder Schritt 1 und 2, die Arbeitsunterlagen sowie Pausengetränke und Mittagsverpflegung.


Inhouse Schulung: Wir bieten die Qualifizierung zum offiziellen Minimax Brandschutzwart für Gas-Löschanlagen auch als Inhouse Schulung an. Bereits ab einer Teilnehmerzahl von 10  Personen kann sich eine Inhouse Schulung für Sie rechnen. Die Gruppengröße sollte allerdings 15 Personen nicht übersteigen. Wir machen Ihnen ein Angebot. Für weitere Fragen und Auskünfte zu Terminen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
 
Minimax GmbH & Co. KG
Schulungszentrum
Industriestraße 10/12
23840 Bad Oldesloe
Tel.: +49 4531 803 424
Fax: +49 4531 803 156
E-Mail: brandschutzseminare@minimax.de