Kompetenz im Brandschutz

In Kürze:

Die Minifog EconAqua Wassernebel-Löschanlage bietet durch den Einsatz innovativer Niederdruck-Wassernebeltechnik einen besonders effizienten Gebäudeschutz. Verglichen mit klassischen Sprinkleranlagen kommt das EconAqua System mit bis zu 85 Prozent weniger Löschwasser aus, wodurch mögliche Wasserschäden auf ein Minimum reduziert werden. Die EconAqua Zentrale lässt sich so auch wesentlich kompakter ausführen als die einer klassischen Sprinkleranlage. Das spart Platz, bauseitige Kosten und macht die Minifog EconAqua Wassernebel-Löschanlage ideal für Nachrüstungen in Bestandsbauten.

Durch die Entwicklung des EconAqua Wassernebelsprinklers U16 ist EconAqua nun am Markt das Niederdruck-Wassernebelsystem mit dem breitesten Anwendungsgebiet. Darüber hinaus ist es das einzige, das vom VdS u. a. für den Einsatz in Parkhäusern und Tiefgaragen mit einer Deckenhöhe von bis zu 3,6 Metern anerkannt ist.

Wirksamkeit bestätigt – VdS-Anerkennung erhalten
Die Wirksamkeit des neuen EconAqua U16 Sprinklers wurde in umfangreichen Brandversuchen unter Aufsicht von VdS Schadenverhütung nachgewiesen. Im Minimax Brandforschungszentrum wurde eine Vielzahl von Brandversuchen auf der Grundlage der aktuellen VdS- und EN-Anforderungen durchgeführt. In dem Testaufbau einer typischen Parkhaussituation wurde die Wirksamkeit von EconAqua mit einer klassischen Trockensprinkleranlage nach VdS CEA 4001 (inklusive eines Sicherheitszuschlages)  verglichen.

Das EconAqua System hat die Brandversuche erfolgreich bestanden. Des weiteren konnte nachgewiesen werden, dass das Niederdruck-Wassernebelsystem EconAqua bei geringem Wasserverbrauch einen gleichwertigen Brandschutz wie klassische Sprinkleranlagen bietet und dabei eine höhere Effizienz aufweist.

Vorteile auf einen Blick

  • VdS-anerkanntes Niederdruck-Wassernebelsystem mit dem breitesten Anwendungsgebiet am Markt
  • Effizientere Löschwassernutzung und Reduzierung von Löschwasserschäden
  • Auch in frostgefährdeten Bereichen möglich durch Ausführung als Trockenanlage
  • Kleinere Rohrnennweiten haben geringeren Platzbedarf zur Installation
  • Geprüft nach den Testprotokollen VdS 3883-4 und prEN 14972-5

Aufbau

1
Brandmelderzentrale
2
EconAqua Bereichsstation Nass
3
EconAqua Bereichsstation Trocken
4
Kompressoraggregat
5
Trockenanlage für frostgefährdete Bereiche
6
Vorratsbehälter/ Zwischenbehälter
7
Pumpenschaltschrank
8
Nassanlage für frostsichere Räume
9
EconAqua Hauptpumpe
10
Alarmstation EconAqua
Aufbau der Minifog EconAqua
  1. Brandmelderzentrale
  2. EconAqua Bereichsstation Nass
  3. EconAqua Bereichsstation Trocken
  4. Kompressoraggregat
  5. Trockenanlage für frostgefährdete Bereiche
  6. Vorratsbehälter/ Zwischenbehälter
  7. Pumpenschaltschrank
  8. Nassanlage für frostsichere Räume
  9. EconAqua Hauptpumpe
  10. Alarmstation EconAqua

Funktion


Löschbereiche

Die Rohrnenndurchmesser liegen hier überwiegend zwischen DN20 und DN40 und sind damit deutlich geringer als bei klassischen Sprinklerrohrnetzen. Im betriebsbereiten Zustand sind die Rohrnetze der Löschbereiche mit unter Druck stehendem Wasser (Nassanlage für frostsichere Räume) oder mit Druckluft oder Stickstoff (Trockenanlage für frostgefährdete Bereiche) gefüllt. Im Brandfall öffnen sich die Wassernebelsprinkler, die sich in unmittelbarer Nähe des Brandherds befinden.

EconAqua Zentrale

Neben den Aggregaten zum Druckerhalt in den Rohrnetzen der Löschbereiche besteht die EconAqua Zentrale aus der Brandmeldezentrale, dem zentralen Alarmventil, der Hauptpumpe, einer Wasserquelle sowie weiteren Bauteilen zur Sicherstellung des Betriebs der Löschanlage. Der Platzbedarf von EconAqua Zentralen ist aufgrund des deutlich geringeren Löschwassereinsatzes bis zu 80 Prozent geringer als der entsprechender klassischer Sprinklerzentralen.

Die Meldungen der Bereichsstationen sowie des zentralen Alarmventils laufen an der Brandmelderzentrale auf. Über sie erfolgt dann die Alarmierung interner und externer Rettungskräfte. Die Hauptpumpe läuft an, wenn der Druck in der Hauptverteilerleitung nach Öffnen einer Bereichsstation abfällt. Als Wasserquelle stehen alternativ ein Wasserbehälter mit automatischer Nachspeisung sowie – unter Verwendung geeigneter Sicherungseinrichtungen – ein Direktanschluss an die öffentliche Trinkwasserversorgung zur Verfügung.

Mehrbereichsanlagen

Jedem Löschbereich ist eine EconAqua Bereichsstation zugeordnet. Im Brandfall, also nach Öffnen eines Sprinklers, fällt der Druck in dem Rohrnetz des betroffenen Löschbereichs so weit ab, dass sich die dazugehörige Bereichsstation öffnet und der Löschvorgang startet. Gleichzeitig werden Meldungen zur Alarmierung und Lokalisierung des Brandereignisses an die Brandmelderzentrale abgesetzt.

Anwendungen

Der Anwendungsbereich von Minifog EconAqua Wassernebel-Sprinkleranlagen wird entsprechend den in den Richtlinien für Sprinkleranlagen VdS CEA 4001 definierten Brandgefahrenklassen unterteilt. Hierzu zählen die Brandgefahrenklassen LH, OH1 (ohne Produktionsrisiken) und OH2 (nur Parkhäuser und Tiefgaragen).

Aufenthalts- und Büroräume
Aufenthalts- und  Büroräume

Schutzbereich

Mitarbeiter und Gäste halten sich regelmäßig in Büros, Besprechungsräumen sowie in Speisesälen auf. Als Rückzugsmöglichkeiten des Personals dienen darüber hinaus Pausen- und Raucherräume sowie Teeküchen. Flure durchziehen als Hauptverkehrsweg das gesamte Gebäude.

Risiken

  • Defekte an elektrischen Geräten wie Beamer oder Computern
  • Überhitzung der Beleuchtung
  • Kurzschlüsse an Getränkeautomaten

Brandschutz

Minifog EconAqua Wassernebel-Löschanlagen bieten platz- und wassersparenden Schutz und können an eine vorhandene Sprinkleranlage angeschlossen werden. In höheren Räumlichkeiten sorgen Sprinkleranlagen für zuverlässigen Brandschutz. 

Hotelzimmer
Hotel rooms

Schutzbereich

Hotelzimmer sind Rückzugs- und Erholungsbereiche, in denen Gäste sich insbesondere über Nacht aufhalten. Tagsüber werden die Räume vor allem von Personal betreten. Der Anspruch an Komfort und Innenarchitektur ist in diesen Räumen häufig sehr hoch. Dabei ist die Ausstattung mit elektrischen Geräten bereits heute umfangreich und wird in Zukunft weiter zunehmen.

Risiken

  • Defekte an elektrischen Geräten wie Wasserkocher, Radio oder TV
  • Nicht vollständig erloschene Zigaretten
  • Leicht entzündliche Materialien

Brandschutz

In Hotelzimmern sind Minifog EconAqua Wassernebel-Löschanlagen eine wasser- und platzsparende Alternative zur Sprinkleranlage. Sie können Hotelzimmern mit Weitwurf-Wandsprinklern ausgeführt werden, sodass ein Standard-Zimmer von nur einem einzigen Sprinkler sicher vor einem Brand geschützt wird. Durch die Verwendung von Undercover Sprinklern fügt sich die Löschtechnik besonders unauffälig in das Deckenbild ein. 

Parkbereiche
Parking areas

Schutzbereich

Umfangreiche Parkmöglichkeiten sind für Kunden und Mitarbeiter besonders komfortabel. Häufig stehen Parkplätze aufgrund des Platzmangels in mehrstöckigen Tiefgaragen zur Verfügung und sind stark frequentiert.

Risiken

  • Technische Defekte abgestellter Kraftfahrzeuge
  • Unachtsames Rauchen
  • Brandstiftung
  • Schnelle Brand- und Rauchentwicklung

Brandschutz

Minifog EconAqua Wassernebel-Löschanlagen bieten eine wasser- und platzsparende Brandbekämpfung in Tiefgaragen. Bei größeren Deckenhöhen sind Sprinkleranlagen eine zuverlässige Alternative. 


Downloads

Minifog EconAqua Feinsprüh-Löschanlagen
Prospekte (3 mb)
EN DE FR PL
Minifog EconAqua Feinsprüh-Löschanlagen Flyer
Prospekte (2 mb)
DE

Welche Technologien Sie auch interessieren könnten