Kompetenz im Brandschutz

Vorteile der HELIOS Rauchansaugsysteme

HELIOS AMX5000 Rauchansaugsysteme erkennen selbst kleinste Glimm- und Schwelbrände und sind praktisch überall einsetzbar. Aktiv saugen sie Luftproben aus dem Schutzbereich an und werten sie in einer Messkammer aus. Neben Vorsignal- und Verschmutzungsauswertung bieten sie auch die Möglichkeit, die Empfindlichkeiten anwendungsspezifisch einzustellen. Minimax Ansaugrauchmelder sind Multifunktionsdetektoren, die durch kombinierte Messkammersysteme auf verschiedene Brandkenngrößen ansprechen. So werden Brände schon im Frühstadium erkannt.

HELIOS AMX5000 Rauchansaugsystem:

  • Autolearning-Funktion.
  • Separate Luftstromüberwachung mit ein oder zwei Ansaugleitungen.
  • Einstellbare Empfindlichkeiten von 0,002–10 %/m.
  • Große Ansaugleistung (größer 400 Pa Unterdruck).
  • Hochempfindliche Rauchsensoren mit Verschmutzungskompensation für den Einsatz in kritischen Umgebungen.
  • Mit der VdS-geprüften Berechnungssoftware HELIOS PipeCalc ist eine effiziente, asymmetrische Rohrverlegung möglich.
  • Integration in vollem Umfang in die Minimax Brandmeldezentrale FMZ 5000.
  • Einfache Projektierung und Inbetriebnahme von Standardanlagen mit HELIOSEasy Config.

Aufbau und Funktion der Rauchansaugsysteme

Das Rauchansaugsystem HELIOS AMX5000 besteht aus ein oder zwei unabhängigen Ansaugleitungen inklusive Ansaugöffnungen und jeweils einem hochempfindlichen Rauchsensor. Mittels einer Luftstromüberwachung wird die jeweilige Ansaugleitung permanent auf Rohrbruch und Verschmutzung der Ansaugöffnungen überwacht. Ein Hochleistungslüfter saugt Luft von dem zu überwachenden Raum beziehungsweise der Einrichtung über die Ansaugleitung in die Auswerteeinheit. Hier wird die Luft von den Rauchsensoren konstant ausgewertet.

Das Anzeige- und Bedienfeld der Auswerteeinheit zeigt die Rauchkonzentration der angesaugten Luft sowie weitere Alarm-, Störungs- und Statusmeldungen. Ein Anstieg der Rauchkonzentration wird sehr früh erkannt (Brandfrüherkennung). Es können drei Vorsignale und ein Hauptalarm programmiert und über potenzialfreie Relais oder über Module auf die Loop AP-Ringleitung übertragen werden. Im Vergleich zu konventionellen Rauchmeldern ist die Alarmschwelle der HELIOS AMX5000 Rauchansaugsysteme deutlich niedriger.

1
Alarmschwelle HELIOS AMX5000
2
Alarmschwelle konventioneller Rauchmelder
Vergleich der Alarmschwellen in einem Diagramm
  1. Alarmschwelle HELIOS AMX5000
  2. Alarmschwelle konventioneller Rauchmelder

Anwendungen für ein Rauchansaugsystem

Das HELIOS AMX5000 Rauchansaugsystem eignet sich dank seines ausgezeichneten Ansprechverhaltens sowohl für Objekt- als auch für Raumüberwachungen. Das Rohrsystem lässt sich weitestgehend unsichtbar installieren und ist somit für den Schutz von Kulturgütern, Gefängniszellen und ästhetisch anspruchsvolle Architektur optimal geeignet.

Hochregallager

Schutzbereich

Hochregallager sind bis zu 50m hoch und zumeist für die Aufnahme von Europaletten konzipiert. Ihre Kapazität reicht von wenigen tausend Palettenstellplätzen bis zu mehreren hunderttausend. Sie bieten so auf kleinster Grundfläche Platz für äußerst große Mengen an Waren und Gütern. Zwischen zwei Regalreihen befindet sich jeweils eine Gasse, in der sich die Regalbediengeräte bewegen.

Risiken

  • Schnelle Brandausbreitung in vertikaler Richtung aufgrund übereinandergestapelter Paletten
  • Kamineffekt, d.h. durch die Schächte werden Flammen und heiße Brandgase emporgezogen

Brandschutz

Für Hochregallager haben sich vor allem Sprinkleranlagen bewährt. Bei der klassischen Variante
werden Sprinkler sowohl unter der Decke als auch in den Regalen installiert. Ist aber der Einsatz von ESFRSprinklern (Early Suppression Fast Response) möglich, die nur unter der Decke installiert werden, kann die Regalsprinklerung entfallen. In Ergänzung zu Sprinkleran lagen werden in Hochregallagern auch Brandmeldeanlagen zur Brandfrüherkennung eingesetzt. Minimax empfiehlt in diesen Fällen HELIOS AMX5000 Ansaugrauchmelder mit vertikaler Verlegung der Ansaugrohre in den Regalen und Installation der Auswerteeinheiten an gut zugänglichen Stellen. Das bietet gegenüber punktförmigen Rauchmeldern unter anderem den Vorteil, dass sie sehr einfach und ohne Betriebsunterbrechungen gewartet werden können.

Serverräume

Schutzbereich

Serverräume stellen einen wichtigen sensiblen Bereich dar. Hier werden Daten von hoher Bedeutung für die Geschäftstätigkeit gespeichert, verwaltet und über das Netzwerk ausgetauscht. Werden Daten durch einen Brand unwiederbringlich zerstört, kann dies für die Produktivität oder sogar die gesamte Zukunft eines Unternehmens beachtliche wirtschaftliche Konsequenzen haben.

Risiken

  • Überhitzungen des technischen Equipments
  • Defekte wie Kurzschlüsse
  • Erhebliche Schäden auch bei kleinen Bränden

Brandschutz

Für kleine bis mittelgroße Serverräume bietet die MX 1230 Feuerlöschanlage die ideale Lösung. Sie löscht mit dem innovativen Löschmittel Novec™ 1230 rückstandsfrei und benötigt wenig Platz. Bei größeren Serverräumen sind Oxeo Inertgas-Löschanlagen ideal geeignet. Die Auslösung und Branderkennung der MX 1230 Feuerlöschanlage und Oxeo Inertgas-Löschanlagen erfolgt durch eine Brandmeldeanlage mit Rauchansaugsystem HELIOS AMX5000.

Tiefkühllager

Schutzbereich

Tiefkühllager sind vor allem in der Lebensmittelindustrie und im nach geschalteten Handel weit verbreitet. Die eingelagerten Waren und Güter werden hier bei Temperaturen von bis zu –40 °C bevorratet. Die notwendige Wärmedämmung kann aus nichtbrennbaren oder brennbaren Dämmstoffen mit unterschiedlichem Brandverhalten, oft in Form von Sandwichelementen, bestehen. In Tiefkühllagern ist die Regallagerung vorherrschend.

Risiken

  • Trockene Luft begünstigt schnelle Brandausbreitung
  • Zusätzliche Brandlasten bei Verwendung brennbarer Dämmstoffe
  • Eingesetztes Wasser kann ohne Beimischung eines Frostschutzmittels schnell vereisen

Brandschutz

In Tiefkühllagern sind Oxeo Prevent Brandvermeidungsanlagen die ideale Lösung, da deren Einsatzvoraussetzungen – kein dauerhafter Aufenthalt von Personen im Lager, sehr dichte Gebäudehülle und geringer Frischlufteintrag durch Ein- und Auslagerungen – zum Erhalt der Kälte ohnehin an gestrebt werden. Darüber hinaus bieten sie zum Beispiel den perfekten Schutz bei Einlagerung von rauch- und temperaturempfindlichen Lebensmitteln. Oxeo Prevent Brandvermeidungsanlagen werden meist in Verbindung mit HELIOS AMX5000 Ansaugrauchmeldern in hochsensibler Einstellung zur Brandfrühesterkennung eingesetzt. Beheizte Ansaugöffnungen sichern in Tiefkühlbereichen dauerhaft die Funktion. Ein Schwelbrand wird sich zwar dank Oxeo Prevent nicht zu einem offenen Brand entwickeln – doch ohne Brandfrühesterkennung blieben Brand und Brandursache dauerhaft unerkannt. Alternativ bieten sich Sprinkleranlagen an – hier vorzugsweise aus gestattet mit ESFR-Sprinklern. Ist oberhalb der Kühlraumdecke ein frostfreier Zwischenraum mit ausreichend Platz vorhanden, empfehlen sich hängende Viking ESFR-Trockensprinkler. Mit dem Minimax System PipeGuard Antifreeze können Sprinkleranlagen in Tiefkühllagern bis –40 °C eingesetzt werden.

Downloads

Ansaugrauchmelder AMX4004 WEA
Prospekte (430.0 kb)
EN DE
Brandmelder- und Löschsteuerzentrale Mod S
Prospekte (800.0 kb)
EN DE
Brandmelder- und Steuerzentrale für Funkenlöschanlagen SOLID SDE
Prospekte (267.0 kb)
EN DE
Bypass-Melder BMX1001
Prospekte (792.0 kb)
EN DE
HELIOS AMX5000 Rauchansaugsystem
Prospekte (108.0 kb)
EN DE

Technologien, die Sie auch interessieren könnten