Kompetenz im Brandschutz

Problem

Müssen Sie immer noch jeden Tag einen Rundgang machen, um die Funktionsfähigkeit Ihrer Sprinkleranlage zu kontrollieren? Möchten Sie genauer wissen, in welchem Zustand Ihre Sprinkleranlage sich gerade befindet?

Die Richtlinie VdS CEA 4001 fordert von Betreibern eine tägliche Kontrolle der Funktionsfähigkeit ihrer Sprinkleranlage. Dabei sind diverse Füllstände, Systemdrücke und weitere Betriebszustände zu überprüfen und zu protokollieren. Ohne elektrisches Monitoring bedeutet dies, dass Sie jeden Werktag jede zu kontrollierende Armatur aufsuchen müssen – wertvolle Zeit, die Sie anders bestimmt besser nutzen können!

Darüber hinaus wünschen viele Betreiber mehr Transparenz hinsichtlich fälliger Wartungen und des aktuellen Zustands der Sprinkleranlage. Die Einhaltung der Instandhaltungstermine sichert die Funktionsfähigkeit und mindert nebenbei Ihr Haftungsrisiko. Zustandsinformationen wie z. B. die Laufzeiten von Nebenaggregaten liefern frühzeitig wichtige Hinweise auf sich anbahnende Probleme wie Undichtigkeiten. Mit MonitoringPlus wissen Sie mehr!

Abbildung Probleme Funktionsfähigkeit Sprinkleranlagen

Lösung

Die Nachrüstung der Brandmelder- und Löschsteuerzentrale FMZ 5000 M+ eröffnet Ihnen alle Funktionalitäten des elektrischen Monitorings und des MonitoringPlus. Ist zugleich auch der Austausch des Sprinklerpumpen-Schaltschranks vorgesehen, werden diese Funktionalitäten idealerweise mit dem Elektronischen Schaltschrank ESS 5000 M+ realisiert. 

Mit elektrischem Monitoring werden Absperrarmaturen überwacht, deren falsche Stellung zu Störungen führen könnte. Füllstände, Systemdrücke sowie weitere Umgebungs- und Betriebszustände werden fortlaufend erfasst. Liegt eine Abweichung vom Sollzustand vor, zeigt die FMZ 5000 M+ den betroffenen Störgeber sowie die Art der Störung automatisch an. Das erspart lange Kontrollrundgänge – ein Blick auf das Display der Zentrale genügt! 

Die MonitoringPlus-Grundfunktionen umfassen die automatische Anzeige fälliger Wartungen und Sonderuntersuchungen an der FMZ 5000 M+ sowie eine Betriebsstunden- und Ereignisaufzeichnung für Kompressoren und Stickstoffgeneratoren. Weitere MonitoringPlus-Funktionen für noch mehr Transparenz lassen sich optional ergänzen.

Lösung mittels elektrischen Monitorings und des MonitoringPlus.

Leistungsumfang

Mit Nachrüstung der FMZ 5000 mod 4 M+

  • Ggf. Demontage der vorhandenen Brandmelderzentrale und/oder Störgeber
  • Installation der FMZ 5000 mod 4 M+ einschließlich Verkabelung
  • Ggf. Installation der Störgeber für Stellung, Druck, Füllstand und Temperatur
  • Ggf. Installation der Stromwächter für Kompressor und Stickstoffgenerator
  • Freischaltung der Wartungserinnerungsfunktion
  • Änderung der vorhandenen Dokumentation und Installationspapiere
  • Inbetriebnahme der Monitoring(Plus)- Funktionen, Funktionstests und Einweisung

Leistungsumfang

Mit Nachrüstung des ESS 5000 M+

  • Außerbetriebnahme der Sprinkleranlage
  • Demontage des vorhandenen Sprinklerpumpen- Schaltschranks
  • Ggf. Demontage der vorhandenen Brandmelderzentrale und/oder Störgeber
  • Installation des ESS 5000 M+ einschließlich Verkabelung
  • Ggf. Installation der Störgeber für Stellung, Druck, Füllstand und Temperatur
  • Ggf. Installation der Stromwächter für Kompressor und Stickstoffgenerator
  • Freischaltung der Wartungserinnerungsfunktion
  • Änderung der vorhandenen Dokumentation und Installationspapiere
  • Wiederinbetriebnahme der Sprinkleranlage mit Monitoring(Plus)-Funktionen, Funktionstests und Einweisung