Kompetenz im Brandschutz

Überblick

Unzureichender Brandschutz in Einkaufszentren und anderen Verkaufsstätten kann bei Ausbruch eines Feuers verheerende Folgen für Kunden und Mitarbeiter haben. Der Einsatz von Minimax Brandschutztechnik ist ein entscheidender Beitrag zur Vermeidung solcher Szenarien. Die Anforderungen an den Brandschutz in Verkaufsstätten sind vielfältig – daher sind Lösungen gefragt, die auf die einzelnen zu schützenden Bereiche zugeschnitten sind. 

Verkaufsstätten gibt es in verschiedenen Ausprägungen: von komplexen Einkaufszentren mit vielen unterschiedlichen Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungsbetrieben über Fach- und Baumärkte mit oftmals ebenerdigen funktionalen Nutzflächen bis hin zu kleineren Shops. Egal um welche Art von Verkaufsstätte es sich handelt, alle verfügen über öffentlich zugängliche Flächen mit wechselndem Personenverkehr.

Die Risiken, die zu einem Brand in der Verkaufsstätte führen können, sind vielfältig. So kann beispielsweise unachtsames Rauchen folgenreich sein. Charakteristisch für Verkaufsstätten sind aber auch lange Betriebszeiten von Beleuchtungen oder Vorführgeräten. Diese Dauerbelastung kann zu technischen Defekten und Überhitzungen führen, die dann einen Brand auslösen. Darüber hinaus erfordern komplexe Einrichtungen in technischen Nebenbereichen, wie Betriebs- und Kontrollräumen, besondere Beachtung hinsichtlich des Brandschutzes.

Flammen, Rauch, Brandgase, Hitze – ein Feuer hat viele Gesichter. Minimax hat die richtigen Brandmelder für die verschiedenen Bereiche innerhalb der Verkaufsstätte. Deren Signale laufen in der Brandmelder- und Löschsteuerzentrale zusammen, die gefährdete Personen und die Feuerwehr alarmiert. Darüber hinaus überwacht die Minimax Zentrale die installierten Brandschutzanlagen auf Funktion und löst diejenigen Löschanlagen, die nicht – wie beispielsweise Sprinkleranlagen – über eigene Auslöseelemente verfügen, elektrisch aus.

Eine Sprinkleranlage sorgt für einen flächendeckenden Gebäudeschutz in der Verkaufsstätte. Minimax verfügt über eine große Bandbreite von Sprinklertypen und Sondersprinklern, die eine ideale Anpassung der Sprinkleranlage an die jeweiligen Einsatzbedingungen in den einzelnen Schutzbereichen ermöglicht.

Bereiche mit speziellen Brandrisiken oder Einsatzbedingungen erfordern – ergänzend oder anstelle der Sprinkleranlage – eine zugeschnittene Raum- bzw. Einrichtungsschutzanlage. In Verkaufsstätten kommen daher auch Sprühwasser-Löschanlagen, Minifog Wassernebel-Löschanlagen, Oxeo Inertgas-Löschanlagen, MX 1230 Feuerlöschanlagen und KS 2000 Küchenschutz-Löschsysteme zum Einsatz.

Sämtliche Alarm- und Zustandsmeldungen der von Minimax installierten Brandschutzanlagen sowie von weiteren Gewerken können durch das Inveron Gefahrenmanagementsystem auf Bildschirmoberflächen visualisiert werden.

Baulicher Brandschutz sowie Technologien von Minimax Mobile Services, wie Feuerlöscher, Wandhydranten und Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, runden den Brandschutz in Verkaufsstätten ab.

Schutzbereiche

1
Abfallentsorgung
2
Lagerräume
3
Parkbereiche
4
Notstromaggregate
5
Haustechnikräume
6
Serverräume
7
Leitstände
8
Shops und Verkaufsflächen
9
Küchen
10
Aufenthalts- und Büroräume
  1. Abfallentsorgung
    1 Abfallentsorgung

    Schutzbereich

    Große Menge verschiedenartiger Verpackungsabfälle werden oftmals in gesonderten Entsorgungs- und Müllbereichen gesammelt. Papp- und Müllpressen komprimieren das  Lagervolumen. Darüber hinaus werden Abfälle auch in Containern in Außenbereichen zwischengelagert.

    Risiken

    • Selbstentzündung bei unzureichender Durchlüftung
    • Großen Mengen leicht brennbaren organischen Materials
    • Brandstiftung in Außenbereichen
    • Unachtsam entsorgte Zigarettenreste

    Brandschutz

    Die für den Gebäudeschutz eingesetzten Sprinkleranlagen bekämpfen wirkungsvoll auch entstehende Brände organischer Abfallstoffe und Verpackungsmaterialien. Außenbereiche können eingebunden werden, wobei eine Trockenanlage oder alternativ Minimax PipeGuard Antifreeze das Einfrieren des Löschwassers verhindert und vor möglichen Frostschäden schützt. Werden große Mengen gelagert, ist eine Sprühwasser-Löschanlage mit offenen Düsen zu bevorzugen. Diese wird dann durch eine Brandmeldeanlage mit UniVario Industriebrandmeldern ausgelöst.

  2. Lagerräume
    2 Lagerräume

    Schutzbereich

    Lagerräume dienen zur Aufbewahrung unterschiedlicher Materialien. Häufig werden Verbrauchsartikel des täglichen Bürobedarfs, Hygieneartikel oder Reinigungsmittel gelagert. In anderen Lagerräumen werden hingegen Werkzeuge, EDV-Geräte oder Verkaufswaren aufbewahrt. Für Lebensmittel kann auch eine Lagerung in integrierten Tiefkühlzellen oder- räumen notwendig sein.

    Risiken

    • Kurzschlüsse in Verteilerschränken oder Kabeltrassen
    • Unachtsam entsorgte Zigarettenreste
    • Hohe Brandlast durch Konzentration der Lagergüter auf engem Raum

    Brandschutz

    Sprinkleranlagen sind in Logistikbereichen oftmals die erste Wahl. Je nach Einsatzbedingung können die Sprinkler sowohl an der Decke als auch in den Regalen installiert werden. Sind Tiefkühlzellen in einen Lagerraum integriert, können diese durch den Einsatz von Trockensprinklern in eine vorhandene Sprinkleranlage eingebunden werden. Der Schmalhydrantenschrank von Minimax Mobile Services spart aufgrund seiner Bauweise wertvollen Lagerplatz und ist deshalb ideal für den Einsatz in Logistikbereichen geeignet. 

  3. Parkbereiche
    3 Parkbereiche

    Schutzbereich

    Umfangreiche Parkmöglichkeiten sind für Kunden und Mitarbeiter besonders komfortabel. Häufig stehen Parkplätze aufgrund des Platzmangels in mehrstöckigen Tiefgaragen zur Verfügung und sind stark frequentiert.

    Risiken

    • Technische Defekte abgestellter Kraftfahrzeuge
    • Unachtsames Rauchen
    • Brandstiftung
    • Schnelle Brand- und Rauchentwicklung

    Brandschutz

    Minifog EconAqua Wassernebel-Löschanlagen bieten eine wasser- und platzsparende Brandbekämpfung in Tiefgaragen. Bei größeren Deckenhöhen sind Sprinkleranlagen eine zuverlässige Alternative. 

  4. Notstromaggregate
    4 Notstromaggregate

    Schutzbereich

    Notstromaggregate sind oftmals in separaten Räumlichkeiten untergebracht. Bei einem Stromausfall stellen diese die Stromversorgung sicher, erhalten den Betrieb aufrecht und verhindern finanziellen Schaden durch einen Betriebsausfall.

    Risiken

    • Dieselkraftstoff, der sich an heißen Oberflächen entzündet
    • Austretendes Schmieröl durch Leckagen

    Brandschutz

    Für den Einrichtungsschutz des Notstromaggregats eignen sich Minifog ProCon Wassernebel-Löschanlagen. Diese können an die für den Gebäudeschutz installierten Sprinkleranlagen angeschlossen werden und bekämpfen mittels offener Wassernebeldüsen schnell und effektiv den Brand. Die Auslösung der Minifog ProCon Wassernebel-Löschanlagen erfolgt durch eine Brandmeldeanlage, die zur Branderkennung UniVario Flammen- oder Wärmemelder einsetzt.

  5. Haustechnikräume
    5 Haustechnikräume

    Schutzbereich

    Haustechnikräume sind für den geordneten Betrieb eines Gebäudes ein absoluter Schlüsselbereich. Hier befinden sich neben Schalt- und Steuerungsanlagen des Aufzugsystems sicherheitsrelevante Haustechniksysteme wie die Überdrucksteuerung,  die Fluchtwege im Brandfall rauchfrei halten soll. Die Einrichtungen sind besonders sensibel und müssen unterbrechungsfrei funktionieren – nur dann kann der Betrieb auf allen Etagen des Gebäudes störungsfrei aufrechterhalten werden.

    Risiken

    • Überhitzte Ventilatoren, Kompressoren und Kühlaggregate
    • Kurzschlüsse an elektronischen Bauteilen

    Brandschutz

    Bei besonders hohen Verfügbarkeitsanforderungen, z. B. an die Schalt- und Steueranlage des Aufzugsystems, ist ein rückstandsfreies Löschen mit Oxeo Löschsystemen oder MX 1230 Feuerlöschanlagen sinnvoll. Eine Brandmeldeanlage mit dem Rauchansaugsystem HELIOS AMX5000 löst die Löschanlage aus.

    Alternativ werden Haustechnikräume in den über Sprinkleranlagen hergestellten Gebäudeschutz eingebunden. Bei Bedarf macht der Einsatz von Preaction Sprinklern eine ungewollte Auslösung der Löschanlage nahezu unmöglich. 

  6. Serverräume
    6 Serverräume

    Schutzbereich

    Serverräume stellen einen wichtigen sensiblen Bereich dar. Hier werden Daten von hoher Bedeutung für die Geschäftstätigkeit gespeichert, verwaltet und über das Netzwerk ausgetauscht. Werden Daten durch einen Brand unwiederbringlich zerstört, kann dies für die Produktivität oder sogar die gesamte Zukunft eines Unternehmens beachtliche wirtschaftliche Konsequenzen haben.

    Risiken

    • Überhitzungen des technischen Equipments
    • Defekte wie Kurzschlüsse
    • Erhebliche Schäden auch bei kleinen Bränden

    Brandschutz

    Für kleine bis mittelgroße Serverräume bietet die MX 1230 Feuerlöschanlage die ideale Lösung. Sie löscht mit dem innovativen Löschmittel Novec™ 1230 rückstandsfrei und benötigt wenig Platz. Bei größeren Serverräumen sind Oxeo Inertgas-Löschanlagen ideal geeignet. Die Auslösung und Branderkennung der MX 1230 Feuerlöschanlage und Oxeo Inertgas-Löschanlagen erfolgt durch eine Brandmeldeanlage mit Rauchansaugsystem HELIOS AMX5000.

  7. Leitstände
    7 Leitstände

    Schutzbereich

    In Leitständen laufen alle Fäden zusammen, damit eine permanente Sicherheitskontrolle gewährleistet ist. Oftmals befinden sich derartige Leitstände in kleinen bis mittelgroßen Räumen, in denen Monitore und anderes technisches Equipment zur visuellen Überwachung – beispielsweise mittels Minimax Inveron – untergebracht sind.

    Risiken

    • Technische Defekte wie Kurzschlüsse
    • Überhitzungen von Computern oder anderen elektronischen Geräten

    Brandschutz

    Leitstände können in eine vorhandene Sprinkleranlage für den Gebäudeschutz eingebunden werden. Um elektrische und elektronische Geräte zusätzlich zu schützen wird das Risiko einer ungewollten Auslösung der Sprinkleranlage durch den Einsatz von Preaction Sprinklern minimiert. 

  8. Shops und Verkaufsflächen
    8 Shops und Verkaufsflächen

    Schutzbereich

    Oft besteht an eine Verkaufsfläche ein besonders hoher architektonischer Anspruch: Aufwendig gestaltete Eingangsbereiche aus unterschiedlichen Materialien sowie eine umfangreiche Beleuchtungsinstallation und offene Bauweisen sind keine Seltenheit. Darüber hinaus prägen Atrien und offene Galerien das exklusive Erscheinungsbild. Charakteristisch für alle Verkaufsstätten ist der regelmäßige Publikumsverkehr und damit verbunden die hohe Anforderung an die Personensicherheit.

    Risiken

    • Vielzahl leicht entzündlicher Waren
    • Kurzschlüsse an permanent laufenden Vorführgeräten
    • Defekte von Beleuchtungseinrichtungen
    • Brandstiftung

    Brandschutz

    Undercover Sprinkler bieten sich besonders beim Einsatz einer Sprinkleranlage an. Sie fügen sich harmonisch und unauffällig in ein Deckenbild ein. Damit steht zuverlässiger Brandschutz nicht im Widespruch zu den hohen Anforderungen an Ästhetik und Ausstattungsniveau von repräsentativen Shops und Verkaufsflächen. 

  9. Küchen
    9 Küchen

    Schutzbereich

    Kein Gastronomiebereich kommt ohne eine Küche aus. Die Zubereitung der Lebensmittel erfolgt in der Regel in unterschiedlich großen Küchen direkt vor Ort. Hier werden Lebensmittel vorbereitet, gegart und häufig bis zur Ausgabe warm gehalten.

    Risiken

    • Überhitzte Brat- und Grillplatten
    • Nicht fachgerect bediente Geräte
    • Technische Defekte von Elektrogeräten
    • Hohe Brandlast durch große Mengen verwendeter Fette

    Brandschutz

    Das KS 2000 Küchenschutz-Löschsystem bietet einen idealen Brandschutz für Kochstellen und Fritteusen. Bereits bei einem Entstehungsbrand löst dieses sekundenschnell aus und bekämpft mit dem speziellen Löschmittel Febramax-S auch Fettbrände. Sprinkleranlagen schützen das Gebäude.

  10. Aufenthalts- und Büroräume
    10 Aufenthalts- und Büroräume

    Schutzbereich

    Mitarbeiter und Gäste halten sich regelmäßig in Büros, Besprechungsräumen sowie in Speisesälen auf. Als Rückzugsmöglichkeiten des Personals dienen darüber hinaus Pausen- und Raucherräume sowie Teeküchen. Flure durchziehen als Hauptverkehrsweg das gesamte Gebäude.

    Risiken

    • Defekte an elektrischen Geräten wie Beamer oder Computern
    • Überhitzung der Beleuchtung
    • Kurzschlüsse an Getränkeautomaten

    Brandschutz

    Minifog EconAqua Wassernebel-Löschanlagen bieten platz- und wassersparenden Schutz und können an eine vorhandene Sprinkleranlage angeschlossen werden. In höheren Räumlichkeiten sorgen Sprinkleranlagen für zuverlässigen Brandschutz. 

Downloads

Brandschutzlösungen für Verkaufsstätten
Prospekte (5.0 mb)
de