Kompetenz im Brandschutz

Vorteile im Überblick

Minifog ProCon XP Hochdruck-Wassernebel-Löschanlagen bieten einen hervorragenden Brandschutz mit minimalem Löschwassereinsatz für Einrichtungen in geschlossenen Räumen. Im Vergleich zu klassischen Sprühwasser-Löschanlagen kommt Minifog ProCon XP mit etwa 95 Prozent weniger Löschwasser aus. Dieser extrem geringe Wassereinsatz reduziert die Gefahr von Wasserschäden und des thermischen Verzugs heißer Maschinenteile auf ein Minimum. Die Wasserversorgungseinheit kann wesentlich kompakter ausgeführt werden. Das spart Platz,bauseitige Kosten und erleichtert insbesondere Nachrüstungen.

  • Minifog ProCon XP schützt Maschinen, Turbinen und andere Einrichtungen
  • Erhebliche Investitionen werden abgesichert und lange, kostspielige Ausfallzeiten vermieden
  • Durch die Verwendung von Wasser als Löschmittel sind in der Regel keine besonderen Maßnahmen für die Personensicherheit erforderlich
  • Im Vergleich zu klassischen Sprühwasser-Löschanlagen kommt Minifog ProCon XP mit bis zu 95 Prozent weniger Löschwasser aus
  • Minifog ProCon XP ermöglicht den Schutz von besonders großen Räumen mit Volumina bis zu 2.430 m³ und Höhen bis zu 13,5 m
  • Auch bei der Wasserversorgung über eine Flaschenbatterie kann Minifog ProCon XP als Mehrbereichsanlage konzipiert werden
  • Erhöhter Schutz vor Rückzündungen: Die ConstantFlow Technologie hält den Systemdruck auch bei der Wasserversorgung mit Flaschenbatterie über die volle Betriebszeit konstant
  • Der Einsatz bewährter Brandmelde- und Löschsteuertechnologie von Minimax gewährleistet optimale Kompatibilität von elektrischen und mechanischen Anlagenkomponenten

Aufbau

1
Motorenprüfstand
2
Optische Alarmierung
3
Brandmelde- und Löschtechnikzentrale
4
Akustische Alarmierung
5
Brandmelder
6
Wasserversorgungseinheit
7
ProCon XP Düse
8
Druckknopfmelder
9
Bereichsventil
  1. Motorenprüfstand
  2. Optische Alarmierung
  3. Brandmelde- und Löschtechnikzentrale
  4. Akustische Alarmierung
  5. Brandmelder
  6. Wasserversorgungseinheit
  7. ProCon XP Düse
  8. Druckknopfmelder
  9. Bereichsventil

Funktion

Brandmelde- und Löschsteuertechnik

Die Löschbereiche werden idealerweise durch die schnellen und störungsunempfindlichen UniVario Flammenmelder überwacht, die bei einem Brandereignis ein Signal an die Brandmelder- und Löschsteuerzentrale FMZ 5000 abgeben. Ergänzend werden in den Löschbereichen elektrische Druckknopfmelder zur manuellen Auslösung des Minifog ProCon XP Systems installiert. Die Brandmelder- und Löschsteuerzentrale steuert im Brandfall den Pumpenschaltschrank und bei Mehrbereichsanlagen auch das betreffende Bereichsventil an. Gleichzeitig löst sie einen akustischen und optischen Alarm aus und sendet ein Signal an eine ständig besetzte Stelle.

Wasserversorgung

Die Wasserversorgung erfolgt in der Regel über eine Pumpenanlage. Diese besteht im Wesentlichen aus dem Zwischenbehälter, der Hochdruckpumpe und dem Pumpenschaltschrank. Durch die automatische Wassernachspeisung in den Zwischenbehälter ist die Betriebszeit praktisch unbegrenzt. 

Bei Einbereichsanlagen erfolgt im Brandfall der Start der Hochdruckpumpe über ein Signal der Brandmelder- und Löschsteuerzentrale. Bei Mehrbereichsanlagen ist das Rohrnetz im Bereitschaftszustand bis zu den Bereichsventilen mit Wasser gefüllt. Dabei sorgt eine Druckhaltepumpe – gesteuert über einen Drucktransmitter – für einen Ruhedruck von etwa 14 bar, der im Brandfall durch das Öffnen eines der Bereichsventile abfällt. Dies erkennt der Drucktransmitter und die Hochdruckpumpe wird über den Pumpenschaltschrank gestartet.

Löschbereiche und Bereichsunterteilung

Ein Rohrnetz mit ProCon XP Düsen durchzieht die zu schützenden Räume. Da mit einer Düse bis zu 21 m2 Fläche geschützt werden können und Rohre mit sehr kleinem Durchmesser eingesetzt werden, ist das Rohrnetz weitaus weniger komplex als bei klassischen Sprühwasser-Löschanlagen. Im Brandfall wird das Löschwasser über alle in einem Löschbereich installierten ProCon XP Düsen bei einem Druck von 40 bis 90 bar sehr fein versprüht und gleichmäßig verteilt. 

Zur Sicherstellung der gewünschten Sprühcharakteristik werden im Minifog ProCon XP System korrosionsbeständige Materialien wie Edelstahl verwendet, sind in jeder Düse Filter integriert und wird gefiltertes Löschwasser eingesetzt. Minifog ProCon XP Systeme können sowohl als Einbereichsanlage für den Schutz eines Löschbereichs als auch als Mehrbereichsanlage zum Schutz von zwei oder mehreren Löschbereichen ausgeführt werden. Mehrbereichsanlagen sind mit Bereichsventilen ausgestattet, die im Brandfall durch die Brandmelder- und Löschsteuerzentrale so angesteuert werden, dass das Löschwasser nur für den vom Brandereignis betroffenen Löschbereich freigegeben wird.

Schutzbereiche

Gasturbinen

Schutzbereich

Die Gasturbine ist das Herzstück des Gas- und Dampfkraftwerks. Ihre Hauptkomponenten sind aus Gründen des Lärmschutzes in einer Schallhaube untergebracht.

Risiken

  • Heiße Oberflächen, an denen sich Schmieröl entzünden kann
  • Hohe Brandlast

Brandschutz

Kohlendioxid-Löschanlagen sorgen für die schnelle, rückstandsfreie Brandlöschung – auch in schwer zugänglichen Bereichen. Bei großen Turbinen werden häufig Niederdruck-CO2- Löschanlagen eingesetzt, da aufgrund der flüssigen Lagerung nur wenig Raum für viel Löschmittel benötigt wird. Alternativ bieten Minifog ProCon XP Hochdruck-Wassernebellöschanlagen zuverlässigen Schutz. Im Vergleich zu klassischen Sprühwasserlöschanlagen kommt Minifog ProCon XP jedoch mit etwa 95% weniger Löschwasser aus. Dieser extrem geringe Löschwassereinsatz reduziert die Gefahr von Wasserschäden und thermischem Verzug heißer Maschinenteile auf ein Minimum. Eine Brandmeldeanlage löst die Löschanlage mittels UniVario Flammen- und Wärmemeldern aus.

Hydraulikräume

Schutzbereich

In Hydraulikräumen werden die für den Pressvorgang erforderlichen Kräfte erzeugt. Dazu sind Hydraulikaggregate notwendig, die aus Hydrauliköltanks, Antriebsmotoren und Pumpen bestehen. Derartige Einrichtungen befinden sich in der Regel in einem geschlossenen Hydraulikraum unterhalb der Presse.

Risiken

  • Leckagen an ölführenden Leitungen oder Wellendichtungen
  • Heiße Oberflächen der Aggregate
  • Ölablagerungen, die sich entzünden

Brandschutz

Minifog ProCon Wassernebel-Löschanlagen sorgen für einen zuverlässigen Brandschutz von Hydraulikaggregaten. Ist empfindliches elektronisches Equipment vorhanden, ermöglichen Kohlendioxid-Löschanlagen alternativ ein rückstandsfreies Löschen. Die Branderkennung und Auslösung der Minifog ProCon Wassernebel-Löschanlagen und Kohlendioxid-Löschanlagen erfolgt durch eine Brandmeldeanlage mit  UniVario Flammen- und Wärmemelder.

Notstromaggregate

Schutzbereich

Notstromaggregate sind oftmals in separaten Räumlichkeiten untergebracht. Bei einem Stromausfall stellen diese die Stromversorgung sicher, erhalten den Betrieb aufrecht und verhindern finanziellen Schaden durch einen Betriebsausfall.

Risiken

  • Dieselkraftstoff, der sich an heißen Oberflächen entzündet
  • Austretendes Schmieröl durch Leckagen

Brandschutz

Für den Einrichtungsschutz des Notstromaggregats eignen sich Minifog ProCon Wassernebel-Löschanlagen. Diese können an die für den Gebäudeschutz installierten Sprinkleranlagen angeschlossen werden und bekämpfen mittels offener Wassernebeldüsen schnell und effektiv den Brand. Die Auslösung der Minifog ProCon Wassernebel-Löschanlagen erfolgt durch eine Brandmeldeanlage, die zur Branderkennung UniVario Flammen- oder Wärmemelder einsetzt.

Transformatoren

Schutzbereich

Transformatoren sorgen dafür, dass der Strom zur Verteilung im Netz bereitgestellt wird. Sie sind das
Bindeglied zwischen der Turbine, den Generatoren der Turbine und dem Netz. Sie bestehen typischerweise aus den Bauteilen Trafogehäuse mit Kühler, Ölausgleichsgefäße und ölgefüllte Isolatoren.

Risiken

  • Kurzschlüsse innerhalb der Transformatoren
  • Überhitzung
  • Austretendes Öl

Brandschutz

Bereits bei der Entstehung einer Überhitzung wird der Transformator automatisch abgeschaltet,
um einen Brandausbruch zu verhindern. Die Basis für den Brandschutz bildet der Buchholzschutz. Dieser sorgt für das rechtzeitige Erkennen der notwendigen Kühlung hitzegefährdeter Bauteile. Die von Minimax nach neuen Erkenntnissen, Schutzzielen und Prüfkonzepten entwickelte Lösung TrafoProtect vervollständigt das Konzept. Die UL-zugelassenen Spezialdüsen, Viking Model A und Model C-1, erzielen bei Auslösung eine gleichmäßige Wasserverteilung. Hierbei werden explizit die Schutzziele „control“ und „suppression“ erfolgreich erreicht. Dabei kann gegenüber klassischen Sprühwasserlöschanlagen unter anderem der Wassereinsatz deutlich reduziert werden. Eine Brandmeldeanlagen löst die Löschanlage aus.

Werkzeugmaschinen

Schutzbereich

Werkzeugmaschinen werden für unterschiedliche Bearbeitungsschritte wie Bohren, Drehen, Schleifen oder Fräsen eingesetzt. Oftmals handelt es sich um gekapselte Werkzeugmaschinen, die aus einem Arbeitsbereich, Transportbereich und Abluftsystem bestehen. In Abhängigkeit vom Werkstoff werden zwei Bearbeitungsmethoden unterschieden: die Nassbearbeitung mit Einsatz ölhaltiger Kühlschmierstoffe und die Trockenbearbeitung zur Verarbeitung von Werkstücken aus Leichtmetallen.

Risiken

  • Ungewollte Wärmeentwicklung
  • Leicht entzündliche Kühl- und Schmiermittel
  • Explosionsfähige Atmosphäre bei bestimmten Staubkonzentrationen
  • Metallbrand bei Trockenbearbeitung

Brandschutz

Für die Nassbearbeitung eignen sich Kohlendioxid-Löschanlagen. Die Löschdüsen können bei eingehausten Werkzeugmaschinen direkt im Gehäuse installiert werden, sodass ein Feuer zielgerichtet und rückstandsfrei gelöscht werden kann. Eine Alternative hierzu bietet die wassersparende Minifog ProCon XP Wassernebel-Löschanlage. Für die Trockenbearbeitung von Leichtmetallen ist der Einsatz von Oxeo Löschsystemen mit dem Löschmittel Argon die richtige Wahl. Bei dem äußerst reaktionsträgen Edelgas Argon ist eine Wechselwirkung mit brennendem Metall ausgeschlossen. Die Auslösung der Löschanlagen erfolgt durch eine Brandmeldeanlage, darüber hinaus kann die Brandmelderzentrale Signale zur  Betriebsmittelsteuerung abgeben.

Technologien, die Sie auch interessieren könnten

Downloads

Minifog ProCon XP Hochdruck-Feinsprüh-Löschanlage
Prospekte (3.0 mb)
en de