Kompetenz im Brandschutz

Vorteile im Überblick

Das OneU Brandschutzsystem ermöglicht eine sensible Branderkennung und eine rückstandsfreie Löschung mit dem Löschmittel Novec™ 1230 von 3M™. Das OneU Brandschutzsystem ist speziell für den Einbau in geschlossenen 19 Zoll IT-Racks konzipiert und benötigt nur eine Höheneinheit Platz darin. Darüber hinaus lässt es sich modular erweitern und gewährleistet so mit geringem Aufwand höchste Verfügbarkeit technischer Einrichtungen.

  • OneU Brandschutzsysteme gewährleisten hochsensible Branderkennung und rückstandsfreie Löschung – für höchste Verfügbarkeit technischer Einrichtungen
  • Die Einbauhöhe von nur einer Höheneinheit (44 mm) ermöglicht eine äußerst platzsparende Installation – ohne Einschränkungen der Funktion, Qualität und Zuverlässigkeit
  • Alle Ausführungen der OneU Brandschutzsysteme sind von der VdS Schadenverhütung geprüft und zertifiziert
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten – die drei Geräte der OneU Produktfamilie lassen sich individuell miteinander kombinieren

Aufbau

1
Treibgaspatrone
2
Rauchsensoren
3
Notstromversorgung
4
Auswerte- und Steuerelektronik
5
Novec™1230 Löschmittelbehälter mit Schwundüberwachung
6
Netzteil
7
Lüfter
8
Löschdüse
9
Frontplatte mit Anzeigeund Bedienfeld
10
Anschlüsse für die Stromversorgung und für externe Systeme
  1. Treibgaspatrone
  2. Rauchsensoren
  3. Notstromversorgung
  4. Auswerte- und Steuerelektronik
  5. Novec™1230 Löschmittelbehälter mit Schwundüberwachung
  6. Netzteil
  7. Lüfter
  8. Löschdüse
  9. Frontplatte mit Anzeigeund Bedienfeld
  10. Anschlüsse für die Stromversorgung und für externe Systeme

Funktion

Ansaugrauchmeldermodul

Das Ansaugrauchmeldermodul entnimmt über einen Ansauglüfter kontinuierlich Luftproben aus dem geschützten 19"-Rack. Das Modul ist standardmäßig mit zwei hochsensiblen Rauchsensoren ausgestattet, deren Ansprechempfindlichkeiten abgestuft eingestellt sind und die die Luftproben auf Rauchanteile analysieren. Die unterschiedlichen Ansprechempfindlichkeiten ermöglichen die Kombination aus Vor- und Hauptalarm:

Sobald der erste Sensor Rauchpartikel detektiert, löst das System Voralarm aus. Zu diesem Zeitpunkt können Stromkreise automatisch abgeschaltet werden, sodass dem entstehenden Brand eine Weiterentwicklung erschwert wird. Breitet sich der Brand trotzdem weiter aus, detektiert auch der zweite Sensor Rauchpartikel, was den Hauptalarm auslöst. Die Steuerelektronik des Systems aktiviert zeitgleich das Novec™ 1230 Löschmodul.

Novec™ 1230 Löschmodul

Das Novec™ 1230 Löschmodul besteht im Wesentlichen aus einem druckfesten Metallbehälter mit dem Löschmittel Novec™ 1230 von 3M™, einem Auslösemechanismus mit Ventil und Treibgaspatrone, einer Löschmittel- Schwundüberwachung und der OneU Löschdüse. Beim Löschvorgang wird die Treibgaspatrone geöffnet und das flüssige Löschmittel freigegeben. Die spezielle Düsengeometrie stellt sicher, dass das Löschmittel beim Düsenaustritt in den gasförmigen Zustand übergeht und so seine volle Löschwirkung entfaltet. So verteilt es sich im Rack und sämtlichen installierten Geräten und Kabelzwischenräumen. In belüfteten IT-Racks begünstigt die mittige Position der Düse an der Gerätevorderseite zusätzlich die Verteilung des Löschmittels. Der Brand wird schnell und rückstandsfrei gelöscht. In einem Novec™ 1230 Löschmodul ist ausreichend Löschmittel zum Schutz geschlossener 19"-Racks mit einem maximalen Volumen bis zu 2,8 m3 bevorratet.

Stromversorgung, Steuerung, Information

Das Stromversorgungsmodul, bestehend aus Netzteil und Akkus zur Notstromversorgung, gewährleisten einen unterbrechungsfreien Betrieb von mindestens vier Stunden. Die Auswerte- und Steuerelektronik überwacht  die Rauchsensoren dauerhaft auf Funktionsfähigkeit sowie mögliche Verschmutzung und steuert im Brandfall automatisch das Novec™ 1230 Löschmodul an. Optional kann das Löschmodul über einen externen Handmelder ausgelöst werden. Zur Weitermeldung von Alarmen und Störungen, beispielsweise an eine zentrale Leittechnik oder an eine im Gebäude übergeordnete Brandmeldeanlage, sowie für Energieabschaltungen stehen potenzialfreie Kontakte zur Verfügung. Eine zweizeilige LCD-Anzeige und sechs zusätzliche LEDs informieren über den Betriebszustand des OneU Brandschutzsystems. OneU Brandschutzsysteme lassen sich auch in Ethernet-Netzwerke einbinden, um Meldungen per SMS oder E-Mail weiterzuleiten und auf IP-fähigen Endgeräten darzustellen.

Schutzbereiche

Serverräume

Schutzbereich

Serverräume stellen einen wichtigen sensiblen Bereich dar. Hier werden Daten von hoher Bedeutung für die Geschäftstätigkeit gespeichert, verwaltet und über das Netzwerk ausgetauscht. Werden Daten durch einen Brand unwiederbringlich zerstört, kann dies für die Produktivität oder sogar die gesamte Zukunft eines Unternehmens beachtliche wirtschaftliche Konsequenzen haben.

Risiken

  • Überhitzungen des technischen Equipments
  • Defekte wie Kurzschlüsse
  • Erhebliche Schäden auch bei kleinen Bränden

Brandschutz

Für kleine bis mittelgroße Serverräume bietet die MX 1230 Feuerlöschanlage die ideale Lösung. Sie löscht mit dem innovativen Löschmittel Novec™ 1230 rückstandsfrei und benötigt wenig Platz. Bei größeren Serverräumen sind Oxeo Inertgas-Löschanlagen ideal geeignet. Die Auslösung und Branderkennung der MX 1230 Feuerlöschanlage und Oxeo Inertgas-Löschanlagen erfolgt durch eine Brandmeldeanlage mit Rauchansaugsystem HELIOS AMX5000.

Downloads

OneU Brandschutzsysteme
Prospekte (2.0 mb)
DE EN

Technologien, die Sie auch interessieren könnten