Kompetenz im Brandschutz
September 29, 2017 - Technologien

Brandschutz gehört zum guten Ton

Der Bundesverband Technischer Brandschutz e.V. (bvfa) hat am 27. September 2017 der Elbphilharmonie den „Sprinkler Protected“ Award verliehen.

Damit würdigt der Verband den vorbildlichen Brandschutz des Gebäudes. Erstmalig erhielt ein Konzerthaus die Auszeichnung „Sprinkler Protected“. Bereits seit 1993 vergibt der bvfa diese Auszeichnung an öffentliche, aber auch in privater Hand befindliche Gebäude in Deutschland mit herausragendem Brandschutz. Ein Vollschutz des gesamten Gebäudes durch eine Sprinkleranlage ist Voraussetzung.

Rudolf Reimers, Vorstandsvorsitzender des bvfa, übergab in der Elbphilharmonie den Preis an den Technischen Leiter des Hauses, Dennis Just, der im Anschluss an den Festakt den Besuchern die Sprinklerzentrale präsentierte.

Jan Witte, Teil der Geschäftsführung der Minimax GmbH & Co. KG, zeigte sich bei der Verleihung sichtlich stolz: „Nach vielen Jahren Planung und Bau ist dieses Jahrhundertbauwerk fertig gestellt. Wir freuen uns, dass der bvfa die Elbphilharmonie ausgezeichnet hat und begreifen es als Bestätigung unseres Konzepts. Dies ist zugleich eine Würdigung der Arbeit von vielen Minimax Kollegen.“

13.000 Sprinkler sorgen für Sicherheit

Zwei Vorratsbehälter, drei Überwachungszentralen, vier Sprinklerpumpen, sechs Hydrantenpumpen, 23 Alarmventilstationen, 120 Zonechecks, 195 Hydrantenschränke, 13.000 Sprinkler, 16.200 Meter Haupt- und Verteilerleitungen und 41.000 Meter Strangleitungen: Diese Zahlen vermitteln einen Eindruck vom umfassenden Brandschutz, der für die Sicherheit aller Besucher und Mitarbeiter der „Elphi“, wie die Hamburger ihr neues Konzerthaus liebevoll nennen, sorgt. Auch die Gäste des im selben Gebäudekomplex untergebrachten Hotels können dank des Sprinklerschutzes beruhigt schlafen und ihre kulturelle Auszeit genießen.